Start > 📔 Informationen > Ihr Modafinil wirkt nicht? Das müssen Sie dazu wissen

Ihr Modafinil wirkt nicht? Das müssen Sie dazu wissen

Diese Publikation ist auch in English Français Italiano Español Sprachen verfügbar

Obwohl dies keine häufige Erscheinung ist, stellen einige Modafinil-Anwender fest, dass das Medikament anscheinend nicht so wirkt, wie es sollte.

Das geschieht häufiger bei Menschen, die Modafinil regelmäßig verwenden, aber es kann auch bei neuen Anwendern vorkommen.

Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, gibt es glücklicherweise ein paar Tricks, die Sie befolgen können, damit Ihr Modafinil wirkt.

Wir informieren Sie, warum Ihr Modafinil möglicherweise nicht wirkt, und bieten 5 Tipps, die Sie zur Problembehebung nutzen können.

Was ist Modafinil?

Modafinil ist ein populäres Lernmedikament. Es funktioniert, indem es die Wachheit fördert und die Dopamin-Konzentration im Gehirn ankurbelt. Die Wirkungen von Modafinil können mit Koffein verglichen werden, aber sie dauern viel länger und funktionieren besser, um einen Zustand der Fokussierung und Konzentration zu erzeugen.

Modafinil ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das in erster Linie für Erkrankungen wie ADHS und Narkolepsie eingesetzt wird. Es ist anderen Medikamenten wie Adderall und Dexedrine, mit denen diese Erkrankungen behandelt werden, sehr ähnlich, hat aber viel weniger Nebenwirkungen.

Die Off-Label-Nutzung wird in den Industrieländern zunehmend beliebter. Das Mittel wird als allgemeiner Verstärker der Produktivität angewandt und hilft Nutzern, bei langwierigen Arbeiten oder Lernsitzungen über Nacht wach zu bleiben.

Die Menschen verwenden es auch, um den Jetlag zu bewältigen, wenn sie in andere Zeitzonen reisen, und zur Verbesserung vieler der gesundheitlichen Probleme, die sich aus wechselnder Tag- und Nachtschichtarbeit ergeben.

Unseren Kunden aus der 🇪🇺 Europäischen Union (Deutschland 🇩🇪, Spanien 🇪🇸, Frankreich 🇫🇷, Italien 🇮🇹 etc.) und der 🇨🇭 Schweiz wird empfohlen, Modafinil bei BuyModafinilOnline > zu kaufen, dem einzigen Anbieter, der von der EU aus (aus Deutschland) versendet. Sie müssen keine Zollgebühren zahlen. BuyModafinilOnline bietet 100% erfolgreiche Lieferung nach Deutschland >

Wie man Modafinil bekommt

In der Mehrzahl der Länder ist Modafinil technisch gesehen ein verschreibungspflichtiges Medikament. Es gibt jedoch Möglichkeiten, wie Sie es online kaufen können.

In den meisten Ländern ist die gleich Einstufung in Kraft, unter anderem in den USA, Kanada, Australien, im Vereinigten Königreich, Singapur, Irland und in einer Reihe anderer Länder.

Die Gesetze sind in anderen Ländern wie Indien unterschiedlich. Dort ist Modafinil nicht reguliert und kann legal ohne Rezept verkauft werden.

Dadurch haben Anwender die Möglichkeit, ihr Modafinil von Online-Quellen zu kaufen, die in Ländern mit weniger strengen Gesetzen für den Verkauf von Medikamenten niedergelassen sind.

  • Modalert 200 mg
  • Modvigil 200mg
  • Waklert 150mg
  • Artvigil 150mg
  • Modalert 200 mg
  • Unternehmen
  • Hauptinhaltsstoff

    Modafinil

  • Preis ab


    1,49
    nächster Tag >

  • Dosierung


    Zwischen
    50-200 mg pro Tag

  • Coupons


    Zahlung mit Kryptowährung -20 %

  • Gut für
    1. Aufmerksamkeit

    2. Geistige Konzentration

    3. Agilität

    4. Energie

    5. Motivation

  • Wirkungsstunden
    • Beginn 1

    • Spitze 6

    • Abnahme 2

  • Jetzt kaufen
  • Modvigil 200mg
  • Unternehmen
  • Hauptinhaltsstoff

    Modafinil

  • Preis ab


    1,49

    in 3-5 Tagen >

  • Dosierung


    Zwischen
    50-200 mg pro Tag

  • Coupons


    Zahlung über
    Krypto -20 %

  • Gut für
    1. Aufmerksamkeit

    2. Agilität

    3. Energie

    4. Wahrnehmung

    5. Motivation

  • Wirkungsstunden
    • Beginn 2

    • Spitze 5

    • Abnahme 3

  • Jetzt kaufen
  • Waklert 150mg
  • Unternehmen
  • Hauptinhaltsstoff

    Armodafinil

  • Preis ab


    1,49

    in 3-5 Tagen >

  • Dosierung


    Zwischen
    50 – 150 mg pro Tag

  • Coupons


    Zahlung über
    Krypto -20 %

  • Gut für
    1. Geistige Konzentration

    2. Agilität

    3. Energie

    4. Wahrnehmung

    5. Motivation

  • Wirkungsstunden
    • Beginn 3

    • Spitze 8

    • Abnahme 1

  • Jetzt kaufen
  • Artvigil 150mg
  • Unternehmen
  • Hauptinhaltsstoff

    Armodafinil

  • Preis ab


    1,49

    in 3-5 Tagen >

  • Dosierung


    Zwischen
    50-150 mg pro Tag

  • Coupons


    Zahlung über
    Krypto -20 %

  • Gut für
    1. Geistige Konzentration

    2. Agilität

    3. Wahrnehmung

    4. Motivation

  • Wirkungsstunden
    • Beginn 2

    • Spitze 6

    • Abnahme 2

  • Jetzt kaufen

Warum wirkt mein Modafinil nicht?

Es gibt einige unterschiedliche Gründe, warum Ihr Modafinil möglicherweise nicht wirkt. Sie können in zwei Kategorien eingeteilt werden, je nachdem, bei wem dies auftritt: Neuanwender oder Langzeitanwender.

1. Modafinil wirkt nicht bei Neuanwendern

Haben Sie Modafinil ein paar Mal ausprobiert und festgestellt, dass es Ihnen nicht den beim Kauf versprochenen Schub gibt?

Es gibt ein paar Dinge, die Sie versuchen können, bevor Sie nach einem anderen Nootropikum suchen. Zuerst ist es allerdings wichtig, in erster Linie zu verstehen, warum es möglicherweise nicht gewirkt hat.

A) Modafinil von schlechter Qualität

Je nachdem, wo Sie Ihr Modafinil gekauft haben, könnten Sie minderwertiges Modafinil erhalten haben, mit dem die Wirkungen nicht erzeugt werden können.

Dies ist häufiger der Fall, als man meinen sollte, und es ist auch der Grund, warum wir empfehlen, Ihr Modafinil immer von vertrauenswürdigen Anbietern mit hoher Qualität zu bestellen.

Die traurige Wahrheit ist, dass es eine Menge betrügerischer Websites und unseriöser Unternehmen gibt, weil der Bereich Modafinil nicht vollständig geregelt ist. Unternehmen versenden oft abgelaufene oder unwirksame Modafinil-Tabletten.

Wie man es löst:

Wenn Sie meinen, dass Ihre Modafinil-Tabletten mangelhaft waren, ist es die einfachste Lösung, eine neue Charge von einer seriösen Quelle zu bestellen. Ansonsten könnten Sie es auch einen Freund testen lassen, um herauszufinden, ob es bei ihm bzw. ihr wirkt oder nicht.

Die beste Möglichkeit zur Prüfung, ob das Medikament wirksam oder unwirksam ist, wird über die sogenannte Dünnschichtchromatographie (Thin Layer Chromatography/TLC) durchgeführt.

Wenn Sie wirklich entschlossen sind, können Sie Ihre eigenen TLC-Testkits erstellen, um auf die aktiven Bestandteile zu testen (nichts für schwache Nerven).

Wir empfehlen dieses TLC-Testkit für den Hausgebrauch, wenn Sie sich daran versuchen möchten.

B) Unzureichende Dosierung

Die Standarddosis für Modafinil ist 200 mg. Allerdings verkaufen einige Online-Quellen Dosierungen, die lediglich bei 50 mg liegen. Es kommt relativ häufig vor, dass Käufer diese 50 mg-Tabletten bestellen und denken, dass dies die Standarddosis ist – und deshalb bleiben spürbare Effekte aus.

In anderen Fällen ist sogar die 200 mg-Dosis zu niedrig. Dies gilt insbesondere für Personen mit überdurchschnittlich großem Körperbau.

Stellen Sie sich Ihren Körper wie einen See vor. Wenn Sie ein Medikament oder ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, wird es in diesem See verdünnt. Wenn der See sehr klein ist, wird man viel höhere Konzentrationen des Medikaments im Wasser erreichen. Umgekehrt wird das Medikament, wenn der See groß ist, weniger konzentriert auftreten, da es in einem größeren Gewässer aufgelöst wird – und somit weniger Effekte erzeugen.

Erfahren Sie mehr über die Dosierung von Modafinil.

Wie man es löst:

Werfen Sie einen Blick auf die von Ihnen verwendeten Tabletten – was ist die Dosis?

Wenn die Dosis in der Tablette nur 50 mg oder 100 mg beträgt und Sie einen durchschnittlichen Körperbau aufweisen, werden Sie wahrscheinlich die Dosis erhöhen müssen, um spürbare Wirkungen zu erzielen

Viele Menschen finden auch eine Lösung, indem sie von Modafinil auf die stärkere Version umsteigen — Armodafinil. Die beliebtesten Armodafinil-Produkte sind Artvigil und Waklert.

Setzen Sie sich rund 200 mg Modafinil oder 150 mg Armodafinil als Ziel.

  •  
  •  
  • Gut für
  • Wirkungsstunden
  • Preis ab
  •  
  •  
  • Gut für
  • Wirkungsstunden
  • Preis ab
  • Waklert 150mg

    Armodafinil

    • Geistige Konzentration

    • Agilität

    • Energie

    • Wahrnehmung

    • Motivation

    • Beginn 3

    • Spitze 8

    • Abnahme 1

  • Artvigil 150mg

    Armodafinil

    • Geistige Konzentration

    • Agilität

    • Wahrnehmung

    • Motivation

    • Beginn 2

    • Spitze 6

    • Abnahme 2

Gleichermaßen gilt dieses Prinzip bei größeren Personen. Dann könnte die 200 mg-Dosis nicht ausreichend für Sie sein und Sie sollten es mit einer höheren Dosis versuchen. Wenn dies der Fall ist, wird empfohlen, dass Sie die Dosierung schrittweise erhöhen, indem Sie eine Dosis für die nächste Einnahme halbieren und so bei 300 mg sind, bevor Sie die Dosis auf 400 mg verdoppeln.

Wenn Wirkungen bei 400 mg immer noch nicht zu spüren sind, haben Sie höchstwahrscheinlich entweder minderwertige Kapseln gekauft oder Ihr Körper braucht zusätzliche Unterstützung, damit sich die Wirkungen von Modafinil entfalten.

Das bringt uns zum nächsten Punkt…

C) Genetische Polymorphismen (Probleme beim Arzneimittelstoffwechsel)

Der Bereich der Genomik ist in den letzten Jahren geradezu explodiert. Seit dem Abschluss des Human-Genom-Projekts, mit dem das gesamte menschliche Genom kartographiert werden sollte, ist unser Wissen darüber, wie verschiedene Gene unsere Gesundheit beeinflussen, exponentiell gewachsen.

Genetische Polymorphismen sind einzigartige Variationen eines bestimmten Gens. Das ist der Grund, warum Menschen verschiedene Haar- und Augenfarben haben, und viele andere Funktionen des menschlichen Körpers werden ebenfalls davon beeinflusst.

Einige genetische Polymorphismen beeinflussen die Art und Weise, wie wir Medikamente in der Leber verstoffwechseln, andere erlauben uns, sie schneller zu verarbeiten (und so schnell zu inaktivieren), und wieder andere veranlassen, dass der Stoffwechsel langsamer als durchschnittlich ist (wodurch Wirkungen viel länger anhalten).

Haben Sie schon einmal jemanden getroffen, bei dem Koffein oder Alkohol sehr leicht Wirkungen zu zeigen scheinen? Oder vielleicht jemanden, der stundenlang Kaffee oder Alkohol trinken kann und davon relativ unbeeinflusst bleibt?

Beides ist wahrscheinlich das Ergebnis von genetischen Polymorphismen, die die Art und Weise beeinflussen, wie diese Verbindungen im Stoffwechsel abgebaut werden.

Wenn Modafinil in den Körper eintritt, beginnen wir wie bei den meisten Medikamenten sofort mit der Aufschlüsselung der Stoffe in der Leber. Glücklicherweise widersteht Modafinil diesem Abbau, so dass es für etwa 10-15 Stunden im Blutkreislauf bleibt.

Schließlich wird Modafinil aber auch durch diese Enzyme in der Leber abgebaut und in unserem Urin ausgeschieden. Nur etwa 10 % einer Modafinil-Dosis verlässt die Blase intakt; der Rest wird als inaktives Metabolit, auch als Modafinilsäure bekannt [1], ausgeschieden.

Jedes dieser Enzyme wird von bestimmten Genen kodiert, von denen einige bereits bekannte Polymorphismen aufweisen. Die hauptverantwortlichen Gene sind CYP2C19, CYP3A4 und CYP2D6. [1].

Wie man es löst:

Wir können unsere Gene nicht ändern. Das gilt nur, bis Technologien wie CRISPR weiter verbreitet werden, aber das ist ein Thema für einen anderen Artikel. Im Allgemeinen kann man sicher sagen, dass wir unsere Gene nicht ändern können.

Was wir allerdings tun können ist, Modafinil mit anderen Nahrungsergänzungen zu kombinieren, die seinen Stoffwechselabbau verlangsamen.

Es gibt viele Pflanzenextrakte, die die metabolische Aktivität unserer Leber ändern, und genutzt werden können, um die Modafinil-Wirkung zu steigern. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dies bei einem solchen Vorgehen auf eigene Gefahr tun.

Es wird auch nicht empfohlen, dass Sie den Stoffwechselabbau eines bestimmten Medikaments zu lange hemmen. Wöchentliche Pausen vom Medikament sind äußerst empfehlenswert, wenn Sie eine dieser Methoden probieren.

1. GRAPEFRUITSAFT

Grapefruitsaft (der richtige Saft — kein mit Grapefruit aromatisierter Saft) kann nachweislich die Aktivität aller CYP450-Gene, die im Zusammenhang mit Modafinil stehen, reduzieren [2].

Es ist der einfachste Weg, um die Geschwindigkeit des metabolischen Abbaus von Modafinil zu verringern.

Die Verbindungen, die für diese Effekte verantwortlich sind, finden sich nur in echtem Grapefruitsaft, vorzugsweise frisch aus der Frucht gepresst. Im Geschäft gekaufter Grapefruitsaft kann dies auch vollbringen, ist aber von viel geringerer Qualität.

2. BACOPA (BACOPA MONNIERI)

Bacopa ist ein beliebtes pflanzliches Nootropikum mit bekannten hemmenden Wirkungen auf alle drei der wichtigsten Modafinil-Stoffwechselgene [3].

Es ist ein ausgezeichnetes Ergänzungsmittel für diejenigen, die nach der Medikamenteneinnahme nur geringe Wirkungen erfahren.

3. BERBERINHALTIGE PFLANZEN

Dazu gehören Berberitze (Berberis vulgaris) und Gelbwurz (Hydrastis canadensis).

Berberin ist eine Verbindung, die sich in einer Vielzahl von Pflanzen findet. Es ist als Nahrungsergänzungsmittel mit mildem Nootropikum-Effekt sehr beliebt. Darüber hinaus hemmt Berberin auch die CYP450-Enzyme, die für den Abbau von Modafinil verantwortlich sind [4, 5].

Berberin wird üblicherweise als Nootropikum und aufgrund seines breiten antibakteriellen Nutzens zur Behandlung von Infektionen des Verdauungstrakts verkauft.

D) Inaktivierung durch andere Verbindungen

Ein weiterer Grund, warum Modafinil möglicherweise nicht funktioniert, sind Wechselwirkungen im Darm mit anderen Nahrungsmitteln/Nahrungsergänzungsmitteln/Medikamenten.

Einige Verbindungen können sich tatsächlich an Medikamente wie Modafinil binden und verhindern, dass sie vom Körper aufgenommen werden.

Modafinil allein hat nur eine Absorptionsrate von 40-65 % [6]. Alles, was die Bioverfügbarkeit von Modafinil weiter reduziert, kann die Wirkungen des Medikaments auf den Körper verringern.

Viele Menschen nehmen ihre Nahrungsergänzungsmittel morgens als erstes ein — alle zur gleichen Zeit. Dadurch werden die Verbindungen bei ihrer Auflösung im Magen miteinander vermischt und können neutralisiert werden, bevor sie in die Blutbahn gelangen.

Ein gutes Beispiel für hemmende Verbindungen sind Demulzenzien und Präbiotika.

Dies sind beliebte Nahrungsergänzungsstoffe, die in der Gesundheitsförderung eingesetzt werden. Sie können in Supermärkten gekauft werden oder sind in Drogerien frei erhältlich. Sie wirken, indem sie einen schleimigen Überzug über der Magen-Darm-Schleimhaut bilden. Dies ist äußerst vorteilhaft, um beschädigte Bereiche des Darms zu heilen, blockiert aber auch die Aufnahme anderer Verbindungen — einschließlich Modafinil.

Wenn Demulzenzien wie Rotulme oder Inulin gleichzeitig mit Modafinil eingenommen werden, ist es wahrscheinlich, dass sie die Absorption des Medikaments blockieren.

Andere Verbindungen können Modafinil neutralisieren, indem sie sich im Magen an das Medikament binden und es unabsorbiert durch den Verdauungstrakt transportieren.

Wenn Menschen eine Überdosis Drogen nehmen, wird eine ähnliche Technik angewandt, um die Absorption eines Großteils der Drogen aus dem Verdauungstrakt zu verhindern. Aktivkohle wird verwendet, damit sie sich an diese Drogen bindet und verhindert, dass sie in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Dasselbe kann auch mit anderen Verbindungen geschehen.

Substanzen wie die Tannine aus grünem und schwarzem Tee sind dafür besonders bekannt.

BEISPIELE FÜR VERBINDUNGEN, DIE MODAFINIL NEUTRALISIEREN KÖNNEN:

  • Inulin
  • Rinde der Rotulme
  • Eibisch-Schleimstoffe
  • Ballaststoffergänzungsmittel
  • Süßholz/Lakritz (Glycyrrhizin)
  • Zellulose
  • Grüner Tee
  • Schwarzer Tee
  • Viele Kräuterteesorten
  • Aktivkohle
  • Antazida
Wie man es löst:

Dieses Problem vollständig zu vermeiden, ist sehr einfach: nehmen Sie Ihr Modafinil mit mindestens einer Stunde Abstand von allen anderen Nahrungsergänzungsmitteln.

Die meisten Verbindungen werden entweder absorbiert sein oder haben sich weit genug nach unten in den Verdauungstrakt bewegt, um Komplikationen innerhalb von ca. einer Stunde zu vermeiden.

Idealerweise wird Modafinil auf nüchternen Magen als erstes am Morgen genommen, gefolgt von einer nahrhaften Mahlzeit und etwas Wasser rund eine Stunde später.

Wenn Sie andere Medikamente nehmen, wird dringend empfohlen, dass Sie mit einem Arzt oder Apotheker sprechen, bevor Sie Modafinil einnehmen.

Die Medikamente können nicht nur die Wirkungen von Modafinil außer Kraft setzen, sondern Modafinil könnte auch die Wirkungen dieser Medikamente aufheben. Wenn Sie diese Medikamente brauchen, um weiterzuleben, dann wollen Sie zweifellos nicht riskieren, sie zu neutralisieren.

2. Modafinil wirkt nicht bei Langzeitanwendern

Bei Langzeitanwendern kann ebenfalls eines der oben beschriebenen Probleme auftreten. Es gibt jedoch noch einen weiteren wichtigen Faktor, den es zu berücksichtigen gilt, wenn Modafinil über längere Zeiträume eingenommen wird.

Arzneimitteltoleranz

Die Medikamententoleranz bei Modafinil ist ziemlich umstritten. Es gibt eine Vielzahl von Studien, die in Fachzeitschriften veröffentlicht wurden und gezeigt haben, dass Modafinil keine Toleranz erzeugt.

Es handelt sich nichtsdestotrotz um ein häufiges Problem, das von Anwendern berichtet wird, die Modafinil regelmäßig einnehmen.

Daher müssen wir die Tatsache berücksichtigen, dass trotz fehlender wissenschaftlicher Übereinstimmung eine Toleranz möglich ist.

Erfahren Sie mehr über die Modafinil-Toleranz, um einige Tipps und Tricks zu erhalten, mit denen Sie versuchen können, die Toleranz gegenüber Modafinil zu verhindern oder umzukehren.

Wie man es löst:

Toleranz entsteht, wenn sich der Körper an ein Medikament gewöhnt und nicht mehr darauf reagiert. Der einfachste Weg, dies zu beheben, ist die Festlegung regelmäßiger Einnahmepausen vom Medikament.

Dies dauert in der Regel einige Tage, kann aber auch bis zu einem Monat lang sein. Es hängt von der Dosis ab, die Sie eingenommen haben, und davon, wie lange Sie das Medikament ohne Pausen eingenommen haben.

Die gleiche Methode ist erforderlich, um eine Toleranz von vornherein zu verhindern. Viele Anwender legen einen Tag Einnahmepause pro Woche ein oder nehmen Modafinil 1 oder 2 Wochen pro Monat gar nicht.

Dies reicht in der Regel aus, um die Entstehung einer Toleranz zu verhindern.

Zusammenfassung

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle wirkt Modafinil wie von der Werbung versprochen und ist ein ziemlich zuverlässiges Medikament.

Wenn es nicht wirkt, gibt es ein paar Dinge, die Sie in Betracht ziehen und bei denen Sie Anpassungen vornehmen können, um das Problem normalerweise zu beheben.

Tabletten von minderwertiger Qualität, schneller Arzneimittelstoffwechsel, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten/Nahrungsmittelergänzungen und unzureichende Dosierungen könnten alle die Ursache sein. Für Langzeitanwender gilt, dass Sie auch die Möglichkeit der Toleranz gegenüber dem Medikament erwägen sollten.

Die beste Methode, um die meisten dieser Probleme zu vermeiden, ist der Bezug Ihres Modafinils von einem seriösen Lieferanten, und die Einnahme einer täglichen 200 mg-Dosis Modafinil mit mindestens einer Stunde Abstand bis zur Aufnahme von Lebensmitteln und anderen Nahrungsergänzungsmitteln oder Medikamenten.

Es wird auch empfohlen, dass Sie regelmäßige Pausen vom Medikament einlegen, um die Entwicklung einer Arzneimitteltoleranz zu vermeiden.

 

Verweise

  1. Robertson, P., & Hellriegel, E. T. (2003). Clinical pharmacokinetic profile of modafinil. Clinical pharmacokinetics, 42(2), 123-137.
  2. Tassaneeyakul, W., Guo, L. Q., Fukuda, K., Ohta, T., & Yamazoe, Y. (2000). Inhibition selectivity of grapefruit juice components on human cytochromes P450. Archives of biochemistry and Biophysics, 378(2), 356-363.
  3. Ramasamy S, Kiew L. & Chung L. (2014). Inhibition of Human Cytochrome P450 Enzymes by Bacopa monnieri Standardized Extract and Constituents.Molecules, vol.19(2),p.2588-2601.
  4. Guo Y, Chen Y, Tan Z, Klaassen C. & Zhou H. (2012). Repeated Administration of Berberine Inhibits Cytochromes P450 in Humans.European Journal of Clinical Pharmacology, vol.68(2),p.213-217.
  5. Guo Y, Pope C, Cheng X, Zhou H. & Klaassen C. (2011). Dose-response of berberine on hepatic cytochromes P450 mRNA expression and activities in mice.Journal of Ethnopharmacology, vol.138(1),p.111-118.
  6. Wong, Y. N., King, S. P., Simcoe, D., Gorman, S., Laughton, W., McCormick, G. C., & Grebow, P. (1999). Open‐label, single‐dose pharmacokinetic study of modafinil tablets: influence of age and gender in normal subjects. The Journal of Clinical Pharmacology, 39(3), 281-288.

COVID-19 Update 😷 Back to a New Normal >